Hilfe, mein Welpe frisst nicht

Oh Gott, hast du Fellnase beim trainieren mit Leckerli vollgestopft und jetzt mag sie ihren Napf nicht mehr anschauen?

Na dann wird sie wohl satt sein. 😉

Spass bei Seite, das kommt schon mal vor, dass Fellnase einfach mal ne Runde Futter auslässt. Noch musst du dir keine Gedanken machen.

Oder ist es eher

  • Fellnase frisst drei / vier Tage ihr Futter, dann frisst sie es nicht
  • Fellnase schnüffelt mal dran, wartet dann ob es was Besseres gibt
  • Fellnase mag nicht aus dem Napf fressen, wenn du sie mit der Hand fütterst ist alles in Ordnung

Da kann ich dich beruhigen, das ist nichts worüber du dir Sorgen machen müsstest. Das lässt sich meistens ganz einfach lösen.

Fütterst du Fellnase nach den Angaben auf der Futtertüte?

Dann könnte es sein dass Fellnase tatsächlich überfuttert ist. Die Mengenangaben sind natürlich schon etwas zum Vorteil des Herstellers, je mehr du Fellnase gibt’s je mehr musst du kaufen 😉 Reduziere die Futtermenge ruhig mal etwas unter das angegebene Minimum. Und gib ihr beim Trainieren einfach nur noch bei jedem zweiten Erfolg ein Leckerli.

Fellnase mag ihr Leckerli nicht mehr futtern?

Kann es sein, dass du den Futternapf von Fellnase immer gefüllt am Futterplatz stehen hast? Dann hat Fellnase womöglich keinen Bock auf Leckerli weil die Bar ja ständig geöffnet ist. Gewöhne dir an zu den Futterzeiten den Napf etwa fünf Minuten stehen zu lassen, dann kommt er weg. Ist noch Futter drin, auch weg. So kannst du Fellnase angewöhnen den Napf zu leeren. Und zwischendrin gibt es dann mal Leckerli die dann auch wieder gerne genommen werden.

Hat deine Fellnase etwa herausgefunden dass wenn sie nicht richtig frisst, kommt mein Zweibeiner immer mit viieelll leckeren Sachen? Na dann hat sie dich ja schon perfekt im Griff.

Deine Fellnase frisst nicht aus dem Napf, wenn du sie mit der Hand fütterst ist alles ok.

Das kann natürlich auch an dem Futternapf liegen. Es gibt tatsächlich Fellnasen die z.B. nicht aus Metallnäpfen futtern mögen. Vielleicht ist der Napf ja auch zu gross oder steht zu tief. Ich habe für unsere Fellnasen Näpfe die in einem Holzgestell die ca. 15 cm erhöht stehen, das klappt auch mit allen Feriengästen in der Hundepension perfekt. Einfach mal testen ob ein anderer Napf besser angenommen wird.

Hat deine Fellnase vielleicht gerade den Zahnwechsel?

Das kannst du ganz einfach testen, gib ihr mal etwas weiches zum Futtern. Frisst sie, dann schau mal in ihr Maul, da fallen bestimmt die ersten Beisserchen raus und einige wackeln wahrscheinlich ziemlich. Dann musst du momentan das Trockenfutter etwa s einweichen.

Und ab wann hast du nun ein Problem?

Verweigert Fellnase ihr Futter, kann dies auch körperliche Ursachen haben. Diese sollten tiermedizinisch diagnostiziert und behandelt werden.

Mögliche Ursachen können z.B.

  • Fremdkörper im Maul, zum Beispiel Stück eines Kauknochens oder Spielzeugs
  • Entzündungen oder Verletzungen am Zahnfleisch oder Gaumen
  • Zahnschmerzen
  • Probleme im Magen-Darm-System
  • Vergiftung
  • Hormonelle Veränderungen wie Läufigkeit, Scheinschwangerschaft, Trächtigkeit, etc.
  • Psychische Gründe wie Stress, Umgebungswechsel, Verlust der Bezugsperson (hier gibt es Abhilfe …)

Einige davon kannst du erkennen, wenn du Fellnase genauer untersuchst. Verletzungen im Maulbereich kannst du relativ leicht feststellen. Zudem sind einige Krankheiten von weiteren typischen Symptomen begleitet. Probleme mit dem Verdauungsapparat machen sich meistens auch mit Durchfall, Erbrechen und Bauchschmerzen bemerkbar. Ist klein Fellnase ungewöhnlich schlapp und möchte sich nicht bewegen, kann dies zum Beispiel auf einen Magen-Darm-Infekt, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung oder eine andere ernstzunehmende Erkrankung hinweisen.

 

In diesen Fällen schnellst möglich zum Tierarzt deines Vertrauens