Mein Welpe knurrt mich an

Hilfe mein Welpe knurrt mich an

Hilfe, mein Welpe knurrt mich an

Das ist auch «Fellnasensprache»!

Oder hat deine Fellnase schonmal zu dir gesagt: Lass das, bin gerade total müde!

Irgendwie müssen unsere Fellnasen ja ihre Unlust, ihren Frust oder ihre Angst, dass du das Steak wieder wegnimmst, mitteilen.

Hast du deinen Welpen vor dem knurren beobachtet? Hatte sie dir mit «Beschwichtigungssignalen» gezeigt dass etwas nicht in Ordnung ist?

Du sollst deinen Welpen nicht nur trainieren, du musst sie auch verstehen (lesen) können.

Beschwichtigungssignale:

Damit versuchen Hunde, Anspannung abzubauen, Konflikte zu entschärfen und sich selbst zu beruhigen. Dazu zählen gähnen, den Kopf abwenden, Bewegungen verlangsamen, Mund oder Nase lecken oder sich kratzen. Situations abhängig können diese Signale aber auch etwas anderes bedeuten – natürlich gähnen Hunde auch, wenn sie müde sind, oder sie lecken sich nach dem futtern über das Maul.

Hat dich dein Welpe angeknurrt weil du sie abtasten oder etwas vom Körper entfernen wolltest? Dann solltest du bei deinen täglichen Kuscheleinheiten dieses Abtasten mit einbauen. Deine Fellnase sollte sich überall anfassen lassen, wenn du zum Tierarzt musst geht es nicht anders. Also trainiere es einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.